Gerhard Riegler: Keine Zeit mehr zu verlieren

„Negativ zu bewerten“ seien „die Entwicklungen der Lesekompetenz in Bezug auf den Migrationshintergrund“. (1) So kommentierte die noch amtierende Unterrichtsministerin die am Dienstag präsentierten PIRLS-Ergebnisse, konkret die Leseleistung 10-Jähriger, deren Eltern nicht in Österreich geboren sind. Ich hätte mir von der für unser Schulwesen Letztverantwortlichen mehr Mut gewünscht, die Dinge beim Namen zu nennen, um … Mehr Gerhard Riegler: Keine Zeit mehr zu verlieren

Die Klugen werden die Dummen sein

48 Stunden, nachdem ich diese Zeilen tippe, werden wir die ersten Hochrechnungen zur Nationalratswahl 2017 kennen. Vielleicht ist es mein Alter, vielleicht die Unzahl an Fernsehkonfrontationen, vielleicht andere Faktoren – jedenfalls hat mich bisher noch kein Wahlkampf so angeödet. Dirty Campaigning ist keine neue Erfindung. „Schließlich sieh zu, dass dein ganzer Wahlkampf eine gute Show … Mehr Die Klugen werden die Dummen sein

Herbert Weiß: Für eine Politik mit Verstand

Vor einer Woche hat Gerhard Riegler den „Bildungsexperten“ Salcher, der sich neuerdings sogar als „Schul-Papst“ titulieren ließ, mit Univ.-Prof. Dr. Taschner verglichen. Aber auch Salcher übte sich zuletzt in einem Vergleich: „In Kanada sprechen die Kinder der Einwanderer nach Abschluss der Schulzeit besser Englisch bzw. Französisch als die Einheimischen. Das zeigt, welche positive Wirkung ein … Mehr Herbert Weiß: Für eine Politik mit Verstand

Problemlösungskompetenz

In unserer kompetenzvernarrten Bildungswelt wäre es schön, wenn die zuständigen PolitikerInnen Problemlösungskompetenz bewiesen. Gelegenheit dazu gäbe es genug, wie allein die Lektüre der Tageszeitungen vom 21. und 22. Februar zeigt. So war etwa am Dienstag in der „Presse“ (1) zu lesen, dass ein Viertel der Schüler zuhause nicht Deutsch spricht, und in Wien der Anteil … Mehr Problemlösungskompetenz

Gerhard Riegler: Ich habe von meiner Ministerin geträumt

Die Aussagen unserer neuen Unterrichtsministerin heben sich bisher von denen ihrer Vorgängerinnen derart wohltuend ab, dass sich Mag. Dr. Sonja Hammerschmid auch in meine Träume eingeschlichen hat. Geträumt habe ich, dass sie mich anrief und sich für die informativen „facts statt fakes“-Seiten im „gymnasium“ und die inzwischen zweiundsechzig Ausgaben meines „daten.dienst.tag“ bedankte. Sie sei vom … Mehr Gerhard Riegler: Ich habe von meiner Ministerin geträumt

Gerhard Riegler: Sprung verweigert!

Es war zu befürchten: Der Wiener Bürgermeister hat es am 1. Mai nicht geschafft, über seinen Schatten zu springen! Der Tag der Arbeit, 70 Jahre nach Kriegsende, wäre für eine nüchterne und ermutigende Analyse des österreichischen Wegs zu Frieden und Wohlstand und einen daran anschließenden richtungsweisenden Appell ein idealer Zeitpunkt gewesen. Ein idealer Zeitpunkt darauf … Mehr Gerhard Riegler: Sprung verweigert!

Zähneknirschen

„Integrationsmängel seien auch dadurch entstanden, dass es in der SPÖ immer verpönt war, diese Probleme auszusprechen“, konnte man im „Kurier“ lesen. (1) An diesem Satz erstaunt weniger der Inhalt als die Tatsache, dass zwei SPÖ-Landeshauptleute aussprechen, was Kritikern (2) der höchst mangelhaften Integrationspolitik schon längst bekannt und bewusst ist. Mit dem Slogan „Strafen für Integrationsunwilligkeit“ … Mehr Zähneknirschen