Einzelfall

Das Wort „Einzelfall“ hat wohl Chancen, zum Wort des Jahres gewählt zu werden. Zunächst auf parteipolitische Auseinandersetzungen beschränkt, hat sich seine Verwendung nun auf den Schulbereich ausgeweitet. Aufgrund der medialen Aufmerksamkeit, die der Vorfall in einer Wiener HTL erregt hat, nannte die „Kleine Zeitung“ offizielle Zahlen: „Das Innenministerium hat Straftaten (Körperverletzung, Nötigung, gefährliche Drohung) an … Mehr Einzelfall

Herbert Weiß: Missverständnis oder Umdenken?

Im Vorwort zu dem Buch „Die vier Dimensionen der Bildung. Was Schülerinnen und Schüler im 21. Jahrhundert lernen müssen“ schreibt Andreas Schleicher: „Heute wollen wir sicherstellen, dass Menschen einen zuverlässigen Kompass und Fähigkeiten zur sicheren Navigation entwickeln, so dass sie ihren eigenen Weg finden, um durch eine zunehmend unsichere, unbeständige und mehrdeutige Welt zu steuern. … Mehr Herbert Weiß: Missverständnis oder Umdenken?

Gerhard Riegler: Wir haben nichts zu verschenken

Ein Schulwesen, das dem unterschiedlichen Leistungsvermögen von SchülerInnen durch unterschiedliche Anforderungsniveaus gerecht zu werden versucht, stellt einen hohen Wert dar. Um den Mehrwert eines vielfältigen Schulwesens zu verstehen, hätte es nicht des vor Ostern präsentierten „Nationalen Bildungsberichts 2018“ bedurft. Wer erfahren möchte, wie weit Leistungen 14-jähriger NMS-SchülerInnen bei gleicher Beurteilung hinter denen der Hauptschule mit … Mehr Gerhard Riegler: Wir haben nichts zu verschenken

Gudrun Pennitz: Wieder nichts

Mit recht großen Erwartungen machte ich mich am 19. März auf den Weg zur Enquete „Schulklima – eine zeitgemäße Interpretation“ des Bildungsministeriums, die mit „Lösungsansätzen für Verhaltensauffälligkeiten von Schülerinnen und Schülern“ lockte. (1) Ist die Erkenntnis, dass die Einhaltung von Verhaltensregeln, unverzichtbare Basis für erfolgreiche Bildungsarbeit, im Schulalltag nicht erreicht werden kann, endlich bis ins … Mehr Gudrun Pennitz: Wieder nichts

Man könnt‘ erzogene Kinder gebären …

Es gibt keine Bildungsoffensive ohne Erziehungsoffensive. Daher ist es ist höchst an der Zeit, dass die Gesellschaft mit dem gleichen Engagement wie die anderen Bürger- und Menschenrechte auch die Erziehungsrechte und -pflichten sowie eine Erziehung im Interesse der Kinder einfordert. Nach wie vor nimmt ein großer Teil der Elternschaft die erzieherische Verantwortung des Elternhauses ernst, … Mehr Man könnt‘ erzogene Kinder gebären …

Herbert Weiß: Allgemeinbildung oder ExpertInnen-Experimente

Beim BundeslehrerInnen-Tag in Linz hatte ich erneut das Vergnügen, einem Vortrag von Univ.-Prof. Mag. Dr. Konrad Paul Liessmann beiwohnen zu dürfen. Wieder einmal begeisterte er mit seinen Thesen sein Publikum. Besonders sein Plädoyer für die Vermittlung einer umfassenden Allgemeinbildung erreichte die Herzen der ZuhörerInnen. Eine Liveübertragung ins Bildungsministerium, die ich mir während seines Vortrags gewünscht … Mehr Herbert Weiß: Allgemeinbildung oder ExpertInnen-Experimente