Anerkennung

Ein schon lange im Ruhestand befindlicher hochrangiger Beamter sagte mir vor vielen Jahren, wenigen etwas zu geben erzeuge mehr Unmut als allen etwas wegzunehmen. Als junger Standesvertreter war ich über diese Aussage sehr verwundert. Heute nach vielen Jahren, ja Jahrzehnten als Gewerkschafter und Personalvertreter auf allen möglichen Ebenen weiß ich, dass er recht hat. Die … Mehr Anerkennung

Herbert Weiß: EntscheidungsträgerInnen

Ob es um so weitreichende Entscheidungen wie den Angriff von Truppen auf ein anderes Land, die neuen Maßnahmen zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie oder z. B. nur um die Evaluierung ministerieller „Lenkungsmaßnahmen“ geht: Was haben VerantwortungsträgerInnen davon, wenn sie ihre Entscheidungen einsam, quasi im Elfenbeinturm und abgehoben von der Realität treffen? Da ich nicht zur Gruppe derer … Mehr Herbert Weiß: EntscheidungsträgerInnen

Gudrun Pennitz: Die Kraft des Lesens

Die Straßenbahn war bereits ziemlich voll, als sich eine junge Frau mit Kleinkind am Arm zu einem für diese Zwecke reservierten Sitzplatz durchkämpfte. Sie platzierte geschickt ihren Sprössling auf einem Knie, auf dem anderen balancierte sie eine große Tasche. Aus dieser fischte sie flugs ein Bilderbuch, hielt es der Kleinen unter die Nase und begann … Mehr Gudrun Pennitz: Die Kraft des Lesens

Zwei Tage Innsbruck

„Neuer Rekordwert: Fast 60.000 Neuinfektionen in Österreich“, titelte diese Woche eine Tageszeitung. (1) Zur Verdeutlichung: 60.000 Neuinfizierte sind mehr, als St. Pölten Einwohner hat. Innsbruck wäre in etwas mehr als zwei Tagen durchseucht, Graz in nicht einmal fünf Tagen. Für Eisenstadt reichen sechs Stunden. Mir geht es hier gar nicht darum zu beurteilen, ob es … Mehr Zwei Tage Innsbruck

Gudrun Pennitz: Dialog(un)fähigkeit

In einer öffentlichen Resolution verurteilte der GÖD-Vorstand am 28. Februar 2022 den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine aufs Schärfste und verlangte die Rückkehr der russischen Föderation an den Verhandlungstisch. Seit Jahrzehnten ist die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst in Österreich ein wichtiger politischer Faktor, der den Weg des Dialogs und der Verhandlungen mit dem Dienstgeber einem offenen … Mehr Gudrun Pennitz: Dialog(un)fähigkeit

„Es ist alles sehr kompliziert.“

Dieses Österreichs ehemaligem Bundeskanzler Dr. Alfred Sinowatz zugeschriebene und oft belächelte Zitat lautet im Original: „Ich weiß schon, meine Damen und Herren, das alles ist sehr kompliziert so wie diese Welt, in der wir leben und handeln, und die Gesellschaft, in der wir uns entfalten wollen.“ (1) Eine solche Komplexitätserfahrung machen derzeit die verantwortlichen PolitikerInnen. … Mehr „Es ist alles sehr kompliziert.“

Herbert Weiß: Narrenfreiheit

In der „Kleinen Zeitung“ vom 26. Jänner wird Nationalratspräsident Mag. Wolfgang Sobotka mit folgenden Worten zitiert: „Dann schreien sie von oben herunter, das macht kein gutes Bild.“ (1) Er bezieht sich dabei auf ungeimpfte Abgeordnete, die er nicht, wie in Berlin geschehen, auf die „Seuchentribüne“ verbannen will. (2) „So wie Schüler von zu Hause per … Mehr Herbert Weiß: Narrenfreiheit

Gudrun Pennitz: Reifeprüfung

Einige SchulsprecherInnen aus Wien riefen diese Woche zu Protestaktionen auf, um ihrem Wunsch nach einer freiwilligen mündlichen Matura Nachdruck zu verleihen. Noch weiter geht die SPÖ-nahe „Aktion kritischer SchülerInnen“ mit ihrer Forderung, dass heuer die gesamte Matura samt Präsentation der VWA für die SchülerInnen de facto freiwillig sein soll. (1) Abgesehen von der Tatsache, dass … Mehr Gudrun Pennitz: Reifeprüfung

Die einfachste Jagd

„Die ARGE für molekulare Diagnostik, die nach einer Neuausschreibung in acht Bundesländern (außer Wien) für die Tests zuständig ist, hat gegenüber der APA technische Schwierigkeiten bei der Auswertung der Ergebnisse (insbesondere bei der Zuordnung und Auswertung in der Datenbank) eingeräumt“, musste man am Donnerstag lesen. (1) Die Aussage des Geschäftsführers, seit Mittwoch werde intensiv an … Mehr Die einfachste Jagd