Herbert Weiß: Einsatz für unsere Jugend

Beim Thema Corona-Impfungen gehen in den letzten Tagen die Wogen hoch. Abseits der Berichte über die gegenseitigen Schuldzuweisungen der Parteien oder die Demonstrationen gegen die Impfpflicht gibt es dazu aber auch positive Nachrichten. Die Medien berichten über die hohe Impfquote unter Österreichs LehrerInnen. Zitiert wird dabei auch der neue Bildungsminister Martin Polaschek. „Die Lehrerinnen und … Mehr Herbert Weiß: Einsatz für unsere Jugend

Gudrun Pennitz: Egal ist es nicht!

Ab sofort ist dies mein Maßstab für einen Bildungsminister: „Österreich wäre nicht das fünftreichste Land der EU und weltweit die Nummer zehn oder elf, wenn es nicht tüchtige, gut ausgebildete Menschen hätte – und die kommen aus unserem Schulsystem.“ (1) „Ich bin in erster Linie den Lehrerinnen und Lehrern dankbar. Denn sie sind vor Ort. … Mehr Gudrun Pennitz: Egal ist es nicht!

Wir gestalten die Zukunft

Ein für uns alle wohl einzigartiges Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Die Pandemie hat uns alle massiv gefordert – LehrerInnen, SchülerInnen, deren Eltern und die MitarbeiterInnen der Schulverwaltung. Vieles ist nicht optimal gelaufen, aber wir alle können stolz sein auf unsere Fähigkeit zur Improvisation. Wir alle haben hoffentlich auch Verständnis dafür, dass in dieser … Mehr Wir gestalten die Zukunft

Herbert Weiß: So geht das nicht!

Vor einigen Tagen haben Medienberichte unter uns LehrerInnen für viele Reaktionen gesorgt, auch wenn es darin um die Ergebnisse einer Studie aus Großbritannien ging: „Arbeitslast, Disziplinlosigkeit und Corona-Bedingungen seien nicht mehr erträglich: Jeder dritte Lehrer in Großbritannien will in fünf Jahren „definitiv“ nicht mehr diesen Job haben.“ (1) Zu lesen ist im zitierten Artikel auch, … Mehr Herbert Weiß: So geht das nicht!

Gudrun Pennitz: Was vom Jahr bleibt

Dieses mehr als außergewöhnliche „Corona-Jahr“ neigt sich dem Ende zu. Heuer habe ich getan, was sonst nicht meine Art ist: Ich habe mir eine Liste geschrieben und Bilanz gezogen. Die Liste an Bürden und Zumutungen, die wir PädagogInnen ertragen mussten, ist sehr lang geworden, das möchte ich aber in meinem letzten Editorial vor den Weihnachtsferien … Mehr Gudrun Pennitz: Was vom Jahr bleibt

Herbert Weiß: Uferlos

Für uns LehrerInnen war es bereits vor COVID-19 selbstverständlich, auch zu nächtlicher Stunde, an Wochenenden und an Feiertagen zu arbeiten. Die Möglichkeit, sich die Arbeit wenigstens zum Teil selbst einteilen zu können, birgt unweigerlich die Gefahr, dass Arbeitszeiten ins Uferlose ansteigen. In Zeiten des Lockdowns sind davon viele weitere Berufsgruppen betroffen. Sie alle stellen sich … Mehr Herbert Weiß: Uferlos

Einsatz und Gelassenheit

Kommende Woche also wird der harte wieder zu einem weichen Lockdown. SchülerInnen der Primarstufe, Sekundarstufe I und der Polytechnischen Schulen kehren in den Präsenzunterricht zurück, die OberstufenschülerInnen mit Ausnahme der Abschlussklassen verbleiben im Distance Learning. Ab der Sekundarstufe I sind alle Personen, die sich im Schulgebäude aufhalten, verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. LehrerInnen sollen bedarfsgerecht … Mehr Einsatz und Gelassenheit

Herbert Weiß: Corona-Tests für SchülerInnen

„Ein großer Teil der Lehrkräfte im Sekundarbereich I bestätigt, dass für sie eine Hauptmotivation für ihre Berufswahl war, dem Gemeinwohl zu dienen. Tatsächlich erwähnen rund 90 % der Lehrkräfte in den OECD-Ländern ein Gefühl der persönlichen Erfüllung dank der Chance, die Entwicklung von Kindern mit zu prägen und etwas zur Gesellschaft beizutragen.“ (1) Diese wissenschaftliche Erkenntnis … Mehr Herbert Weiß: Corona-Tests für SchülerInnen

Gudrun Pennitz: Wenn die Masken fallen

„Wer die Schulen schließt, schließt für die Ärmsten und Jüngsten die Türen in die Zukunft“, las ich auf einer kleinformatigen Kommentarseite. (1) Ganz so dramatisch würde ich es nicht sehen, doch mehr denn je sind es wieder die LehrerInnen, auf denen moralischer Druck lastet und von denen erwartet wird, dass sie zeitgleich an allen „Fronten“ … Mehr Gudrun Pennitz: Wenn die Masken fallen

Everything is up for sale

Jedes Jahr gehen israelische High-school-SchülerInnen am Donation Day von Haus zu Haus, um Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln. In einem Experiment wurden die SchülerInnen in drei Gruppen geteilt. Alle hörten dieselbe kurze Ansprache, die sie zum Sammeln motivieren sollte. Zwei der drei Gruppen bekamen noch einen zusätzlichen finanziellen Anreiz. 1 % bzw. 10 % der gesammelten … Mehr Everything is up for sale