Gudrun Pennitz: Vom Ich zum Wir – eine Chance

„Junge leiden wie sonst kaum jemand in der Krise“, las ich vergangenes Wochenende in einer Tageszeitung (1), die diesem Thema einen Großteil der Ausgabe widmete. Die Jungen seien vergessen worden, das „Bashing“ müsse aufhören, denn die Krise treffe sie mit voller Wucht und stärker als viele andere. „#jetztwir“ als Motto, mehr hat es nicht gebraucht. … Mehr Gudrun Pennitz: Vom Ich zum Wir – eine Chance

Gudrun Pennitz: De-Maskierung

Die Maskenverweigerung einiger FPÖ-Parlamentsabgeordneter sorgt schon länger für Ärger und Verwunderung. (1) Tatsächlich galt im österreichischen Parlament bis jetzt das Tragen von Masken de iure als bloße Form der Höflichkeit – wie beispielsweise der Brauch, seine Schuhe während einer langen Sitzung nicht auszuziehen und die Füße samt dampfenden Socken nicht dem Vorderbänkler unter die Nase … Mehr Gudrun Pennitz: De-Maskierung

Gudrun Pennitz: Von Schafen und Wölfen

Da am vergangenen Montag der Semesterbeginn samt Nasenbohren und Schichtbetrieb in allen übrigen Bundesländern genauso unaufgeregt und reibungslos über die Bühne ging wie eine Woche davor in Wien und Niederösterreich, läuteten im ORF offenbar die Alarmglocken. Zu vermelden, dass nichts Negatives zu vermelden sei, hat schließlich wenig Sexappeal. Doch woher so schnell eine Negativschlagzeile für … Mehr Gudrun Pennitz: Von Schafen und Wölfen