Zähneknirschen

„Integrationsmängel seien auch dadurch entstanden, dass es in der SPÖ immer verpönt war, diese Probleme auszusprechen“, konnte man im „Kurier“ lesen. (1) An diesem Satz erstaunt weniger der Inhalt als die Tatsache, dass zwei SPÖ-Landeshauptleute aussprechen, was Kritikern (2) der höchst mangelhaften Integrationspolitik schon längst bekannt und bewusst ist. Mit dem Slogan „Strafen für Integrationsunwilligkeit“ … Mehr Zähneknirschen

Was Hänschen nicht lernt…

„Wer anderen eine Grube gräbt, der ist ein Baggerfahrer“, meinte unlängst mein Sohn in Abwandlung eines alten Sprichworts.Sprichworte sind aus der Mode gekommen, „uncool“ geworden. Dabei könnte man manch alter Weisheit auch im 21. Jahrhundert noch einiges abgewinnen. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“, bedarf wohl im zweiten Teil einer Abwandlung auf „nur sehr, … Mehr Was Hänschen nicht lernt…

Ehrlich gesagt…

„Ich bin nicht einmal dann ehrlich, wenn ich sage, dass ich nicht ehrlich bin.“ (1) Dieser Satz des französischen Schriftstellers Jules Renard fällt mir immer wieder ein, wenn ich die politische Szene Österreichs betrachte. Dass unsere Politiker (2) zumindest in den Augen der Öffentlichkeit ein Ehrlichkeitsdefizit aufweisen, ist wohl unbestritten. Umso mehr freut es mich, … Mehr Ehrlich gesagt…

Gerhard Riegler: Kopf aus dem Sand

„Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen!“ Dieser Spruch kam mir angesichts der Reaktion der Unterrichtsministerin auf den jüngsten Vorstoß von Staatssekretär Sebastian Kurz in den Sinn. „Not amused“ zeigte sich BM Schmied, als der Integrationsstaatssekretär wieder einmal den Finger auf den wundesten Punkt der österreichischen Schulpolitik legte: das … Mehr Gerhard Riegler: Kopf aus dem Sand

Gerhard Riegler: Auf einem anderen Stern

„Lügen wir uns nicht in den Sack: Es gibt noch extrem viel zu tun“, (1) schrieb die stv. Chefredakteurin des „Kurier“ zum Vorstoß von Staatssekretär Sebastian Kurz. Dieser hatte mit einer Aussage aufhorchen lassen, deren Inhalt einer tausendfachen Erfahrung österreichischer LehrerInnen entspricht: „Wer nicht Deutsch kann, kann dem Unterricht nicht folgen.“ (2) Den empörten Aufschrei … Mehr Gerhard Riegler: Auf einem anderen Stern

Gerhard Riegler: Eine Frage der Priorität

Ein praxisorientiertes und kompetenzförderndes Rechenbeispiel gefällig? „Wie oft darfst du dich beim Schwarzfahren in Wien nicht erwischen lassen, um dir die derzeitige Höchststrafe für das Schulschwänzen leisten zu können?“ Die Antwort hängt vom Zeitpunkt ab: Vor dem 1. Mai 2012 kann man mit drei Mal 70 Euro Schwarzfahrstrafe beinahe die Höchststrafe für Schulschwänzen (220 Euro) … Mehr Gerhard Riegler: Eine Frage der Priorität