Schmiedsche Luxusgüter

Einer APA-Meldung vom 9. März entnehme ich, dass im Rahmen der Sparpläne der Regierung 112 Millionen Euro im Bildungsbereich gestrichen werden sollen. Wenn das Geld knapp wird, verzichtet der normale Bürger wohl auf Luxusgüter. Solche sehe ich im BMUKK einige: „Ich weiß die Kosten, sage sie aber nicht.“ So lautete BM Schmieds Antwort (APA vom … Mehr Schmiedsche Luxusgüter

Die Unbildungsreform

Gestrigen Pressemeldungen entnehme ich, dass das Handelsgericht Wien in erster Instanz nichts gegen die Verwendung des Wortes „Töchter“ in der österreichischen Bundeshymne einzuwenden hat. Damit kann der Werbespot der „Bildungsreform“-Kampagne von BM Schmied ab sofort wieder eingesetzt werden, in dem Christina Stürmer ihre Version der Bundeshymne trällert. Der Streit um den Text wäre mir keinen … Mehr Die Unbildungsreform

Gerhard Riegler: Schmieds Stürmer

BM Schmied hat Geld, offenbar sogar sehr viel Geld: Frei nach dem Motto „Man(n) – pardon – Frau gönnt sich ja sonst fast nichts!“ macht sich die für das Bildungsressort Zuständige neuerdings ans Werk, die Bundeshymne einem gendergerechten Facelifting zu unterziehen. Sie wollte sich aber nicht damit begnügen, einen Veränderungsbedarf bei unserer Hymne via Presseaussendung oder … Mehr Gerhard Riegler: Schmieds Stürmer

Bildungsoffensive à la Schmied

Da lese ich doch in einem bunten Kleinformat folgende Schlagzeile: „Schmied holt Stürmer für Schul-Kampagne“. Im Text heißt es dann: „Das neue Jahr geht SP-Bildungsministerin Claudia Schmied noch offensiver an als das vergangene. Heute präsentiert sie in der Turnhalle des Wiener Amerling-Gymnasiums gemeinsam mit Popstar Christina Stürmer ihre neue Informationskampagne „Bildungsreform für Österreich“.“ Es geht … Mehr Bildungsoffensive à la Schmied