Gudrun Pennitz: Die Rückkehr der Kinder

Der Anblick des kleinen Buben mit seiner Schultasche am Rücken, dessen Gesicht hinter einer bunten Maske verborgen war, erzeugte in mir für einen kurzen Moment ein Gefühl der Trauer, als ich ihn Montag früh dahintrotten sah. Er wirkte so verloren. Doch rasch erkannte ich das Positive an dieser Szene: Die Kinder sind zurückgekehrt. Sie tummeln sich wieder in den Klassenzimmern und Schulhöfen, wo sie hingehören, wenn auch „ausgedünnt“ …

Wie sehr sich auch die LehrerInnen auf diesen Moment gefreut haben, ist – trotz aller begründeten Befürchtungen – überall spürbar, obwohl die Gefahr einer neuerlichen Ansteckungswelle noch nicht gebannt ist. „Es ist im ganzen Schulhaus spürbar, wie willkommen die Kinder sind!“, dankte ein Direktor in einem Mail seinen LehrerInnen für ihren Einsatz in der Phase des „Distance Learning“ und für die umsichtige Planung der Rückkehr der Unterstufenkinder. Zur Bestätigung fügte er Auszüge aus Mails an, die er von überschwänglich dankbaren Eltern erhalten hatte. Von „hervorragendem Handling des Unterrichts in diesen herausfordernden Zeiten“ ist da die Rede. Man habe trotz der Distanz nie das Gefühl gehabt, „alleingelassen worden zu sein“. Für „immense Bemühungen der Direktion und der Lehrkräfte“ und für die „tolle Zusammenarbeit“ wird in den Zuschriften gedankt.

Euch allen, liebe KollegInnen, wünsche ich, dass euch in ähnlicher Weise die Herzen zufliegen, ihr habt es euch wahrlich verdient!

Bild lizenziert von BIGSTOCKPHOTO.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.