Reif

Dieses Posting widme ich „meinen“ Maturaklassen. Da ich wegen eines beruflichen Termins nach der offiziellen Maturafeier der Schule nicht mehr zu den privaten Feiern kommen konnte, schreibe ich, was ich sagen wollte.

bigstock-Graduation--1766172_blog

Meine Lieben!

Ein Maturant – ich glaube, es war Viktor – meinte ironisch in seiner Rede, dass die Erstklässler immer schlimmer werden. Dieses Lamento der Älteren über die Jüngeren ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. „Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer“, meinte schon Sokrates. Ich kann in dieses Wehklagen nicht einstimmen. Ihr seid wunderbare Menschen.

Da Charly seine Rede auf Englisch gehalten hat, erlaube auch ich mir, Englisches zu zitieren: „Twenty years after my own graduation, I have come gradually to understand that the liberal arts cliché about teaching you how to think is actually shorthand for a much deeper, more serious idea: learning how to think really means learning how to exercise some control over how and what you think. It means being conscious and aware enough to choose what you pay attention to and to choose how you construct meaning from experience. Because if you cannot exercise this kind of choice in adult life, you will be totally hosed.“ (1) Die zwei Jahre mit euch haben mir gezeigt, dass viele von euch diese Einsicht bereits haben.

Eure Leistungen bei der Matura waren beachtlich. Ich war selbst ein guter Schüler, aber lauter „Sehr gut“ hatte ich nicht: Helen, Maggy, Patricia und Paul, ich ziehe meinen imaginären Hut vor euch! Aber der Grund, warum ich euch alle schätze, ist nicht, weil ihr leistungsstarke Schülerinnen und Schüler wart, sondern weil ihr offene und hilfsbereite Persönlichkeiten seid.

Aus eurer Sicht bin ich ein alter Mann, denn ich gehöre zur Generation eurer Eltern. Daher erlaubt mir auch ein bisschen „Altersweisheit“: Alles, wonach ihr sucht, liegt bereits in euch. Lasst euch von niemandem definieren! Was ihr euch vornehmt und aus ganzem Herzen wollt, könnt ihr auch schaffen. Nahezu nichts ist unmöglich. Es sind nur manche Ziele leichter, andere schwieriger zu erreichen. Denkt vor allem immer daran, dass ihr nicht die Zeugnisse seid, die ihr von anderen ausgestellt bekommt. „External measures won’t repair you. Money won’t fix you. Applause, celebrity, no number of victories will do it. The only honor that counts is that which you earn and that which you bestow. Honor yourself.“ (2)

Zuletzt noch ein subversiver Ratschlag. Sagt aber ja nicht, dass er von mir kommt! „And now go, and make interesting mistakes, make amazing mistakes, make glorious and fantastic mistakes. Break rules. Leave the world more interesting for you being here.“ (3)

Alles Gute! Danke dafür, dass ich euch ein kleines Stück eures Lebensweges begleiten durfte. Ich werde euch vermissen, ehrlich.

(1) Das Zitat stammt von David Foster Wallace, einem US-amerikanischen Schriftsteller und College-Lehrer.

(2) Douglas Nigel „Doug“ Marlette, US-amerikanischer Karikaturist und Pulitzer-Preisträger.

(3) Neil Richard MacKinnon Gaiman, englischer Autor.

Bild lizensiert von BIGSTOCKPHOTO.


3 Gedanken zu “Reif

  1. Lieber Eckehard,

    das spricht mir aus der Seele. Und es spiegelt das, was auch ich bei vielen Reifeprüfungsvorsitzen erlebe. Genau darum geht es, nicht mehr und nicht weniger.

    In diesem Sinn einen schönen Sommer an alle, die junge Menschen begleiten (dürfen)!

    Brigitte Wöhrer

  2. Lieber Eckehard!
    Genau der vorletzte Absatz ist es, der in unser Schulsystem integriert gehört!
    Macht Fehler, brecht Regeln – aber.. nicht auf Kosten anderer. Und wenn ihr solcherart agiert, dann lernt daraus!
    Ein kleiner Nachsatz: wenn du dich schon als aus Sicht deiner Schüler als alter Mann titulierst, dann möchte ich gar nicht wissen, was meine Schüler über mich denken, denn ich gehöre schon in die Generation deiner Eltern!
    Liebe Grüße und trotz der Verhandlungen zum Dienstrecht schöne Ferien, Erich Böck

    Quin: Vielen Dank, lieber Erich. Auch dir erholsame Ferien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s