Grund zur Freude?

Als mich eine Journalistin gestern fragte, ob das schwache Ergebnis des Androsch-Volksbegehrens für mich ein Grund zur Freude wäre, wurde mir einmal mehr schmerzlich bewusst, dass Bildungspolitik in Österreich von vielen als Kampfschauplatz verstanden wird, in dem es nach jeder Auseinandersetzung unbedingt Gewinner und Verlierer geben muss.

Über die öffentliche Abfuhr eines Altpolitikers kann ich ebenso wenig Freude empfinden wie über den Scherbenhaufen, den er als Elefant im bildungspolitischen Porzellanladen hinterlassen hat. Es ist einfach schade, dass die Propagandamaschinerie des Volksbegehrens mit dem Feindbild Lehrergewerkschaft Zuflucht zu „Krone“-Schlagzeilen als Dreschflegel suchte, um doch noch eine irgendwie akzeptable Volksbegehren-Ernte einzufahren.

Je weniger Zuspruch die Meinungsforscher für das Androsch-Begehren orteten, umso stärker verbissen sich Androsch, Schilcher und Co in den angeblichen Beton der Lehrervertretung. Kein Wunder, dass heute mancher von ihnen mit den Zähnen knirscht.

Dabei wäre ein nationaler Schulterschluss in Richtung einer positiven Weiterentwicklung unseres Schulwesens dringend vonnöten. Viele Forderungen des Volksbegehrens waren ja nichts anderes als die Wiederholung alter Gewerkschaftsforderungen wie etwa die nach zeitgemäßen Lehrerarbeitsplätzen oder Supportpersonal, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Was mich von Beginn an irritiert hat, war die im Volksbegehren recht stümperhaft versteckte Forderung nach der Gesamtschule bis zum Ende der Schulpflicht. Erst am Schluss der Kampagne, als die Hoffnung der Proponenten immer mehr von Verzweiflung überlagert wurde, ließen Walser und Konsorten die Gesamtschulkatze aus dem Sack, auf den man „Volksbegehren“ geschrieben hatte.

Dass die große Masse der ÖsterreicherInnen auf den Gesamtschulschmäh nicht hereinfällt, ist, wenn ich es recht überlege, doch ein echter Grund zur Freude!

Bild lizensiert von BIGSTOCKPHOTO.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s