Gerhard Riegler: Feueralarm

„Das ist ein Feueralarm! Ihr müsst ausnahmsweise genau das tun, was ich euch sage!“ Mit diesen oder ähnlichen Worten versuchte ein Lehrer, wie mir ein Freund vor längerer Zeit süffisant berichtete, seine SchülerInnen dazu zu motivieren, das Schulhaus zu räumen, nachdem der Feueralarm erschallt war. Sie mögen mit ihm jetzt bitte nicht darüber diskutieren, ob dies angesichts des Nieselregens tatsächlich nötig sei!

Ein Bekannter, der lange in Amerika gelebt und dort auch das Schulsystem kennen gelernt hat, traute seinen Ohren kaum, als ich ihm die Feueralarm-Geschichte erzählte. Lehrerautorität als Ausnahmeerscheinung, die nur in Notfällen einzusetzen ist? Bei der Lektüre des höchst lesenswerten ZEIT-Interviews mit Univ.-Prof. Roland Reichenbach (1), der an der Universität Basel Pädagogik lehrt, erinnerte ich mich wieder an diese Episode. „In Frankreich oder in den USA geht man mit pädagogischer Autorität unbefangener um als im deutschsprachigen Raum. Man spricht im angelsächsischen Raum ganz unverkrampft vom leadership eines Lehrers.“, lautet Reichenbachs Befund.

Autorität basiert in erster Linie auf Vertrauen, pädagogische Autorität braucht daher ein Grundvertrauen der Gesellschaft in die Kompetenz der LehrerInnen. Dieses Grundvertrauen wurde aber kontinuierlich unterminiert – in den letzten Jahren ganz besonders „erfolgreich“: Eltern, die vor den Kindern abfällig über den Lehrberuf reden, eine Unterrichtsministerin, die sich offensichtlich wie eine Primadonna fühlt, wenn sie das Lied von der schlechten Schule singt, ohne zu sehen, was Lehrerinnen und Lehrer tagtäglich leisten und welche Leistungen unser Schulwesen erbringt, und zu schlechter Letzt „ExpertInnen“, die Lehrinhalte als „Gerümpel“ bezeichnen.

Der Baseler Pädagogik-Professor Reichenbach sieht in der Disziplin eine „Voraussetzung für Unterricht und Erziehung“. PolitikerInnen, die in Zeiten überforderter Eltern die Autorität von PädagogInnen und das Vertrauen in die Schule untergraben, haben wohl selbst noch nie ein Kind erzogen oder unterrichtet.

(1) http://www.zeit.de/2010/41/Autoritaet-Interview?page=all


Ein Gedanke zu “Gerhard Riegler: Feueralarm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s