WMS – Wundermittelschule

Einer heutigen Presseaussendung des Wiener Stadtrates für Bildung, Jugend, Information und Sport und des Stadtschulrates für Wien (1) entnehme ich voller Staunen folgende Fakten:

  • Der heute (also am 6. Oktober 2010) eröffnete Neubau der Wiener Mittelschule Contiweg ist ein „Gebäude für insgesamt 1.000 SchülerInnen und 1.000 LehrerInnen“.
  • Für die rund 1.000 Donaustädter Kinder, die dort ab 6. September zur Schule gehen dürfen, wurde hier ein optimaler Lern- und Lebensort geschaffen.

Mir war schon bekannt, dass im Schmiedschen Prestigeprojekt Gesamtschule deutlich mehr Personalressourcen zur Verfügung stehen als im Regelschulwesen, aber dass jeder Schüler einen eigenen Lehrer bekommt, erstaunt mich doch sehr. Warum die „1.000 Donaustädter Kinder“ allerdings bis 6. September 2011 warten müssen, um diesen heute eröffneten „optimalen Lern- und Lebensort“ benutzen zu dürfen, bleibt ein Rätsel.

Freilich könnte man auch Presseaussendungen des roten Stadt(schul)rates nicht ernst nehmen und vermuten, dass es nur ein Gebäude für 1.000 Personen (SchülerInnen und LehrerInnen) ist, das dafür jedoch schon ab 6. Oktober 2010 zur Verfügung steht. Sollte diese Vermutung zutreffen, bleibt nur zu hoffen, dass zukünftige Absolventen der Wundermittelschule über höhere Sprachkompetenz verfügen als heutige Stadt(schul)räte.

(1) OTS-Aussendung „Neue AHS / Wiener Mittelschule Contiweg eröffnet“ vom 6. Oktober 2010


3 Gedanken zu “WMS – Wundermittelschule

  1. Lieber Eckehard,
    jetzt tuast Nasenbohrn!

    Daraus (vielleicht sind 100 LehrerInnen gemeint?) jetzt auf die Sprachkompetenz der Stadt(schul)räte zu schließen is doch ein bissl weit hergeholt, oder?

    Du, ich, wir alle wissen, dass kein „Rat“ diese Zeilen verfasst hat … steht ja auch unten, wer die Presseaussendung geschrieben hat (Zlamal/Meißner).
    Das zu benutzen, um den politischen „Gegner“ wieder eins draufhauen zu wollen und ihn als „deppert“ dastehen zu lassen …

    Eckehard, du warst schon besser!

  2. Lieber Ecke!
    Natürlich sind Fehler in Aussendungen peinlich. Wir sollten die politische Diskussion aber nicht auf diesem Niveau führen. Auch anderen passieren Fehler.

    „In der jetzt präsentierte Umfrage unter den Lehramtsstudierenden wurden als Hauptschuldige für das angeblich schlechte Lehrerimage die Medien genannt, knapp gefolgt von BM Schmied und BM Hahn.“

    Zu finden in einem Beitrag von dir (Jänner 2010).

    Nobody is perfect.

    Dein Kollege am BG Pdorf

    Toni

  3. Lieber Eckehard! Im Stadtschulrat arbeiten ungefähr 380 Menschen. Es ist ein bisschen seltsam, die alle durch die Bezeichnung für das System „Der Stadtschulrat“ oder „Stadt(schul)räte“ pauschel für unfähig zu erklären. Dass so etwas von meiner ÖPU kommt, tut weh. Ich schließe mich dem Kommentar von vorher an, dass wir ein derart tiefes Niveau wie es in deinem Artikel zum Tragen kommt, nicht notwendig haben! Betroffene, aber sehr liebe Grüße Michael!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s