Weiblich, großbrüstig, jung sucht…

…männliches Erektionswunder. So oder so ähnlich könnte wohl ein Dokumentarfilm über die Wünsche unserer Gesellschaft lauten, wenn man den unten genannten Zahlen glaubt.

Henry Miller kann man wohl nicht nachsagen, ein Sexmuffel gewesen zu sein. Doch selbst er hat festgestellt: „Die Gesellschaft hat mir die Erfindung Sex geklaut und zu einem beinahe olympiareifen Sport verarbeitet.“

Bitte mich nicht falsch zu verstehen. Ein erfülltes Sexualleben ist ein wichtiger Bestandteil eines erfüllten Lebens, aber eben nur EIN Bestandteil. Das Zitat des brasilianischen Onkologen und AIDS-Forschers Drauzio Veralla (1) gibt mir zu denken:

„In der heutigen Welt wird fünfmal mehr Zeit und Geld in Medikamente für die männliche Potenz und Silikonimplantate für Frauen investiert als in die Heilung von Alzheimer. In ein paar Jahren werden wir Omas mit großen Brüsten und Opas mit hartem Penis haben, aber sie werden sich nicht daran erinnern, wozu das gut ist.“ (2)

Ich frage mich, ob wir die richtigen Prioritäten setzen.

(1) Zwölf Jahre lang arbeitete Dr. Veralla freiwillig und unbezahlt in einem der größten Gefängnisse Brasiliens, Carandiru, um die Ausbreitung von AIDS unter den Häftlingen zu studieren. Seine Erfahrungen schrieb er in einem Bestseller nieder, der auch als Film (Candiru) internationales Aufsehen erregte.

(2) „In today’s world five times more time and money is being invested on drugs for male virility and silicone implants for women, than in the cure of Alzheimer’s disease. In a few years to come we’ll have grammas with large breasts and grandpas with hard penis, but they won’t remember what it’s for.“

2 Kommentare

Eingeordnet unter Quins Kommentare

2 Antworten zu “Weiblich, großbrüstig, jung sucht…

  1. Margit Polly

    Interessanter Ansatz, interessante Zahlen…
    für mich tatsächlich mit bitterem Beigeschmack:

    Nun habe ich doch da zu Hause 2 Alzheimer-Elternteile (deren Betreuung kostet mich alle Kraft der Welt)
    und in der Schule rede ich mir den Mund fusselig dass sich die Mädels NICHT Silikon implantieren lassen oder NICHT Piercings was- weiß-ich-wo reinstechen,
    die Boys sind leider schon den Werbegehirnwäschen erlegen und versuchen (NEIN, NICHT Viagra, NOCH nicht!) in Überdosis Sexy AXE „weil ihnen dann die Weibchen zu Füßen liegen“.

    Geld für Gesundheit?
    Geld für Bildung?

  2. peternuss

    Eigentlich ‚mal ganz ein anderer Beitrag der „Standes“-Vertretung. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s