Gerhard Riegler: Goldenes Mittelmaß

Wer wollte in Österreich Kleinkindern die Multiplikationstabellen für alle zweistelligen Zahlen auswendig lernen lassen? Und doch ist dies der letzte Schrei aus Japan: „Diese indischen Lernmethoden machen die Hirne unserer Schüler flexibler!“ (1) Japans Schulsystem hatte schon bisher die meisten Kinder täglich nach dem Besuch des staatlichen Unterrichts in private Nachhilfe-Schulen gehen lassen. Doch die Japaner glauben, den bisherigen Drill steigern zu müssen, weil sie im PISA-Ranking zurückgefallen sind. Ein böses Beispiel für die menschenverachtende Wirkung von Studien wie PISA mit dem von ihnen verursachten Ranking-Fetischismus.

Österreichs Politik sollte sich vor diesem Hintergrund aber bewusst werden, wie gestrig die von Ewig-Morgigen (© Josef Kraus, Der PISA-Schwindel) bei uns noch immer propagierten Parolen (Abschaffung der Noten, automatisches Aufsteigen…) sind. Unsere SchülerInnen werden sich, ob wir es wahrhaben wollen oder nicht, einem globalisierten Wettbewerb stellen müssen, der auch über die globale Verteilung des Wohlstandes und somit über ihre Zukunftschancen entscheiden wird.

Während Japans LehrerInnen stramm sitzende SchülerInnen Multiplikationstabellen memorieren lassen, sehen sich unsere KollegInnen in Frankreich immer öfter außerstande, die grundlegenden Voraussetzungen für Unterricht zu schaffen, und greifen in ihrer Verzweiflung zu Notmaßnahmen: „Die Lehrer der Schule in Vitry-sur-Seine wollen den Unterrichtsbetrieb erst dann vollständig wieder aufnehmen, wenn Erziehungsminister Luc Chatel einer Verdoppelung des Wachpersonals zustimmt. … Sie haben es täglich mit Sechstklässlern zu tun, die Elektroschocker mit in die Schule bringen.“ (2)

Unserem Schulsystem und all seinen Beteiligten sei nicht erst nach Betrachtung dieser ausländischen Extreme die „aurea mediocritas“ gewünscht! Es ist unsere Verantwortung, der Schule dieses goldene Mittelmaß, diese Balance im Interesse aller zu erhalten, statt die Kindheit oder Zukunft unserer SchülerInnen von welchen „Experten“ auch immer verspielen zu lassen. In Zeiten des schulpolitischen Extremismus sind wir LehrerInnen mehr denn je als couragierte PädagogInnen gefordert.

(1) Wiener Zeitung, 27.2.2010

(2) WELT online, 16. Februar 2010


Ein Gedanke zu “Gerhard Riegler: Goldenes Mittelmaß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s