Gerhard Riegler: Charakterbildung

Zwei Tage nach dem Beginn der Fastenzeit erwarten Sie vielleicht einen Bezug auf den berüchtigten Aschermittwoch 2009, aber die Lektüre eines „schulfremden“ Artikels der Wiener Zeitung (1) löste in mir am späten Abend des Aschermittwochs eine Nachdenklichkeit aus, die ich heute mit Ihnen teilen möchte.

Betroffen macht wohl nicht nur mich, wie rücksichtslos Frankreich in den 60er-Jahren seine Soldaten als „Versuchskaninchen für Atomtests“ missbraucht hat. Für unverzichtbar haben es ExpertInnen der französischen Armee gehalten, 200 handverlesene Soldaten unmittelbar nach Zündung einer Atombombe bis zu 300 Meter an den Explosionsort heranzuführen, um „daraus Erkenntnisse über die physische und psychologische Auswirkung von Atomwaffen zu gewinnen“. Die ExpertInnen selbst hielten sich währenddessen weit entfernt in Sicherheit auf. Die kaltblütige Order von oben lautete: „Der Kommandant sollte niemals die verseuchte Zone betreten.“

Ein „Versuch“, nicht im Chaos eines Krieges aus finstersten Abgründen hochgespült, nicht aus der Enge einer scheinbaren Ausweglosigkeit unternommen. Nein, in friedlichen Zeiten, ohne Not, im Interesse des „Fortschritts“, auf Basis einer „Berufung“, die Vorgesetzte offensichtlich sogar dazu treiben kann, ihnen anvertraute Menschen ins Feuer zu schicken.

Wir haben als LehrerInnen alle Hände voll zu tun, um jungen Menschen unter ständigem Zeitdruck möglichst viel Wissen und Können zu vermitteln, auch wenn sie selbst nicht immer danach dürsten. Und doch scheint die Charakterbildung, die Erziehung zu wertorientiertem Denken und Handeln, die Vermittlung einer geerdeten sozialen Kompetenz noch weit wichtiger als alles, was in standardisierten oder nicht standardisierten Tests welcher Art auch immer überprüft werden kann.

(1) „Verstrahlt vom und fürs Vaterland“, Wiener Zeitung vom 17. Februar 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gerhard Rieglers Wochenkommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s