Gerhard Riegler: Brief ans Christkind


Christkind_blog

  • Schenke den PolitikerInnen die Erkenntnis, dass LehrerInnen IdealistInnen sind, die zur Selbstausbeutung neigen, und dass Selbstausbeutung schnell zu Burnout und innerer Emigration führt, wenn sie mit Fremdausbeutung gepaart wird!
  • Gib den Eltern die Einsicht, dass auch eine erfolgreich absolvierte Lehre die Basis für ein erfolgreiches und erfülltes Leben legt und dass Menschsein nicht erst mit der Matura beginnt! Immerhin bist ja auch du im Haus eines Zimmermanns aufgewachsen.
  • Gib den VolksschullehrerInnen den Mut und die Kraft, dem Druck mancher Eltern und mancher Schulbehörde zu widerstehen und ehrlich und leistungsgerecht zu benoten!
  • Erhalte den Eltern das Recht, ihren Kindern eine individuelle Nachmittagsgestaltung zu bewahren, wenn ihre familiären Umstände das ermöglichen!
  • Schenke Menschen, die nach Österreich zuwandern, die Einsicht, dass der Schlüssel für gesellschaftlichen Aufstieg eine gute Schulbildung ist, die sie weder ihren Söhnen noch ihren Töchtern verwehren dürfen!
  • Gib den JournalistInnen die Zivilcourage, auch millionenschweren InserentInnen nicht nach dem Mund zu schreiben!
  • Schenke PolitikerInnen das Interesse, sich mit bildungswissenschaftlichen Studien seriös auseinanderzusetzen!
  • Schenke Ex-Politikern die Weisheit, sich nur zu Themen zu Wort zu melden, von denen sie etwas verstehen!
  • Schenke unserer Unterrichtsministerin die Erkenntnis, dass die reale Schulwelt ganz anders aussieht, als ihre Inserate und Hochglanzbroschüren es erscheinen lassen wollen!
  • Gib uns LehrerInnen weiterhin die Kraft, den Zorn über eine unerträgliche Bildungspolitik in positive Energie zum Wohl der uns anvertrauten SchülerInnen zu verwandeln!

Liebes Christkind, lass uns auch im kommenden Jahr nicht allein!

Bild lizensiert von BIGSTOCKPHOTO.

8 Kommentare

Eingeordnet unter Gerhard Rieglers Wochenkommentar

8 Antworten zu “Gerhard Riegler: Brief ans Christkind

  1. Peter Simmel

    Liebes Christkind
    Bitte sorge dafür, dass dieser Brief in allen Zeitungen Österreichs abgedruckt wird!

  2. Wie immer – wunderbar auf den Punkt gebracht. Danke lieber Gerhard, möge das Christkind doch einige deiner Wünsche erfüllen!

    Gesegenete Weihnacht!

  3. Niese, Erwin

    Danke, Sie haben alles, was uns tagtäglich und auch seit Jahren bedrückt, auf den Punkt gebracht. Hoffentlich lesen es die angesprochenen Personen.

    Gesegnete Weihnachten aus Salzburg!

  4. Low

    Liebes Christkind
    sende diese tiefschürfenden Einsichten bitte ebenfalls an Politiker, Lehrer und Eltern ins buddhistische Hinterindien.
    Dank an den Verfasser.
    Frohe Weihnachten!

  5. Dr. Margit Kraker

    Wie immer wunderbar formuliert! Es ist jedesmal eine Freude, diese pointierten Kommentare zu lesen!
    Dr. Margit Kraker

  6. Pingback: Gerhard Riegler: Osterwünsche | QUINtessenzen

  7. Pingback: Brief ans Christkind | QUINtessenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s